Archive for Fallout

2012-07-25

Ährnährung

Essen ist kein leichtes Thema, sondern vielmehr schwere Kost (besonders, wenn ich den Grill bestücke). Früher aas man so gut man es sich leisten konnte, und es gab, was auf den Tisch kam. Heute investiert man viel Zeit und Geld in eine bewußte Ernährung, wobei bekanntlich Leiden bewußter wahrgenommen wird als Freude. Unser Körper, fehlgeleitet durch Millionen Jahre Evolution falsche Bedürfnisse vorgaukelnd, giert nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Studien, die uns erklären, warum die Erkenntnisse aus den vorherigen ungesund waren. Die durch die Sojamüslisalat erreichte Einschränkung der Konzentrationsfähigkeit bewahrt uns dann davor, zwischen diesem und jenem Radieschen jetzt doch nicht gesünder als Schokolade?
Udo Pollmer, u.a. wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E. e.V.) setzt einigen modischen Nahrungsvorurteilen etwas andere Sichtweisen entgegen. Die Weltwoche hat ein Interview mit ihm geführt: Wir sind angepasst an Rösti, an Knödel und an Wurst.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2012-03-04

Quicklinks

Heute mal nur ein paar Links, man weiß ja nie, ob es nicht doch jemanden interessiert.

Es machen sich Gedanken

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2012-02-15

Atom-Zeit, Alter!

Long live the atom age!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2008-10-26

Netzpublikationspflichtarchivierungsverordnung

Nachdem ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe, daß im deutschen WWW jedes TCP/IP-Paket anbieterkennzeichnungs-, datenschutzerklärungs- und rundfunkgebührenpflichtig ist, stolperte ich kürzlich über das hier, welches hiernach wohl auch noch weitgehend zutrifft. Oder?
Die Deutsche Nationalbibliothek, die den ganzen Datenramsch auf ihre Festplatten geschüttet bekommen soll, hat eine Seite mit FAQs zum Thema “Netzpublikationen”. Wer nun hofft, die Deutsche Nationalbibliothek gehe mit gutem Beispiel voran und mache archivierte Versionen ihrer Webseite öffentlich zugänglich, wird leider enttäuscht. Dabei wäre es schon interessant, zu sehen, wie sich die FAQs in den letzten Tagen verändert haben:

so wurde aus

Wie liefert man Netzpublikationen ab?

Im Bereich Ablieferung erhalten Sie dazu die notwendigen Informationen.

Quelle: Google-Cache vom 22. Okt. 2008 21:37:21 GMT

nun

Wie werden Netzpublikationen gesammelt?

Gegenstand der momentanen Entwicklungsstufe ist die einzelobjektbezogene Ablieferung von Netzpublikationen mit Entsprechung zum Printbereich, also z. B. elektronischen Zeitschriften, E-Books, Hochschulprüfungsarbeiten oder Digitalisaten. Im Bereich Ablieferung erhalten Sie dazu die notwendigen Informationen.

Derzeit werden Webseiten aller Art, z. B. statische und dynamische HTML-Seiten, Weblogs oder Foren noch nicht gesammelt. Alle Anbieter von Webseiten müssen also in dieser Hinsicht nichts unternehmen und keine Strafen befürchten.

Quelle, Stand: 26.10.08, 17:44 MET

Irgendwie hatte ich in Erinnerung, daß das Gesammel vor ein paar Tagen noch ganz anders klang…
Auch diese Darstellung auf der Eingangsseite, die die ursprünglichen Archivierungspläne verwirft, muß ziemlich neu sein:

Webseiten aller Art, z. B. statische und dynamische HTML-Seiten, Weblogs oder Foren, werden noch nicht gesammelt. In einer weiteren Stufe ist das Harvesting solcher Seiten geplant. Die zukünftige Einzelablieferung von Webseiten soll weder über ein Formular noch über eine Schnittstelle aktiv vom Ablieferer geleistet werden.
Deshalb wird es auch nicht erforderlich sein, diese Seiten in andere Formate (PDF, TIF) umzuwandeln und sie uns zu übermitteln.

Quelle, Stand: 26.10.08, 17:54 MET

Kann man jemals genug archivieren? Warum sollten wir nur beim Internet großzügig sein? Warum nicht auch:

  • Schülerzeitungen
  • Werbebroschüren und Kataloge
  • Bedienungsanleitungen
  • Aushänge an Schwarzen Brettern
  • Publikationen an den Wänden öffentlicher Toiletten
  • Visitenkarten
  • Klingelschilder?

Weitere Verweise:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4 out of 5)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2008-08-12

Lecker…

Sieht nach einem guten Frühstück aus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2008-04-12

Ausflugsziel

Sieht so aus, als hätte ich ein neues Ausflugsziel.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2008-02-07

Rotkehlchen

Ein Artikel zum Thema Rotkehlchen und ein Blogeintrag zu einem Blog.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-12-12

Kreativer Einsatz…

…der umstrittenen Hackerparagraphen: Udo Vetter zeigt in seinem law blog, daß man die durchaus sinnvoll einsetzen kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-11-20

Alex Roy

Rekorde gibt es mehr als genug, und täglich kommen neue hinzu, im Löffelschlucken, Fensterputzen, Hot-Dog-Essen, Ballonfliegen, Rückwärtsgehen und Gähnen, im motorisierten Bereich ist die Rekordinflation nicht geringer. Die höchste Geschwindigkeit mit einem Elektroauto, die weiteste Strecke mit einem Liter Salatöl, Autofahren auf zwei Rädern, Inlinerfahren mit Raketenantrieb und die schnellste Nordschleifenrunde mit einem Fiat 500. Achso, jaja, na und.
Und dann gibt es Alex Roy vom Team Polizei 144 (Blog). Sieger einiger Gumball-Rallies und Halter des Rekordes für die schnellste USA-Durchquerung von New York nach Los Angeles, auf der Straße natürlich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-10-29

“Driving the TG test track”

Der wohl beste Grund, sich eine Playstation, egal welcher Generation, zu kaufen, ist die Gran Turismo-Reihe. Wie die Website der BBC-Fernsehserie Top Gear berichtet, kann man in der nächsten Gran Turismo-Folge, GT5, den hauseigenen Test Track befahren. Den corner-by-corner guide dazu gibt es auch schon.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

Verschiedenes

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...

© Comments off

Mehr Werkzeuge = besser

Ein Schweizer Offiziersmesser mit 85 Werkzeugen, da schlägt nicht nur das Herz des Outdoor-Masochisten höher, sondern auch das des Geeks, der mit seinem Spielzeug eher verschiedene Flaschenverschlüsse öffnet oder die Fernbedienung repariert, während gerade eine MacGyver-Folge läuft. Zu dem Artikel im Guardian ist allerdings anzumerken, daß es den Hufreiniger, den der Journalist vermißt, bei Wenger nie gegeben hat, sondern nur an einem Messer von Victorinox, dem Equestrian. Offenbar hat sich das Management die Kritik trotzdem zu Herzen genommen, denn es hat sich jetzt ein noch größeres Modell ausgedacht, das man übrigens tatsächlich kaufen kann. Da kann Weihnachten ja kommen.

Hatte das Ding jetzt einen eingebauten Christbaumständer?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-09-11

Hübsche Möbel

Dark Roasted Blend ist eine Seite, auf der der Geek abschalten und genießend surfen kann. Heute habe ich mir die Möbel angesehen. Am besten gefällt mir das Büromöbelstück von William Warren mit seiner praktischen Doppelfunktion.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-07-07

Praktische Vermittlung rechtsstaatlicher Werte

Die Berliner Polizei, die der Kriminalität immer einen Schlag voraus ist, hat zwei kolumbianischen Politikern, die auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung das politische System in Deutschland kennenlernen sollten, eine gründliche Lektion in Rechtsstaatlichkeit erteilt…

Links: Der Tagesspiegel I, Der Tagesspiegel II, taz.de, Berliner Zeitung Online.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...

© Comments off

2007-01-04

WLAN-Hardware und Offenheit

Der Artikel The battle for wireless network drivers betrachtet die Treibersituation von WiFi-Hardware unter offenen Betriebssystemen, und hinterfragt die Haltung und Offenheit von einigen derer Hersteller. Er kann auch eine Entscheidungshilfe bei zukünftigen Anschaffungen sein. Gefunden bei Slashdot.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

© Comments off

« Previous entries Next Page » Next Page »