devede, dual-boot

2 Herausforderungen haben wir heute auf dem Linux-Treffen erfolgreich gemeistert:

1.) Eine Video-DVD mit Menu erstellen.
Zunächst haben wir bombono-dvd probiert. Das ist leider bei 2 Versuchen auf 2 verschiedene Arten abgestürzt. Also weiter zum nächsten Programm in der Liste vom ubuntuusers wiki: devede
Das klappte sofort. Wie haben mit devede eine iso-Datei erzeugt und diese dann mit k3b auf eine DVD gebrannt. vlc und auch mein DVD Player zeigen das funktionierende DVD Menü (mit Hintergrundbild und Hintergrund-Musik)

2.) Dual Boot Windows7 und Debian
Die Festplatte eines Notebooks war komplett mit Windows und NTFS Partitionen verseucht. Der grafische Installer von Debian bietet die Möglichkeit, Windows partitionen zu verkleinern. Das haben wir gemacht. Anschließend installiert debian, aber am Ende mislingt es den Bootmanager zu installieren. 2 x probiert,
2 x das gleiche Ergebnis. Ohne Bootmanger kann jetzt gar nichts mehr von der Festplatte gebootet werden. Ich wollte grub-install benutzen, wie ich es schon oft mit Knoppix gemacht habe, aber es war nicht auf dem Debian Live-Stick enthalten. Dann haben wir den klassischen Debian Installer im Testmodus probiert – der hatte keine Probleme mit grub. Installation erfolgreich abgeschlossen. Per grub kann man nun Windows :-( oder Debian :-) booten.

Leave a Reply