Archive for the 'kubuntu' Category

[solved] (k)ubuntu 13.04: wakes from suspend immediately

Monday, January 20th, 2014


cat /proc/acpi/wakeup

/etc/rc.local

echo USB0 > /proc/acpi/wakeup
echo USB1 > /proc/acpi/wakeup
echo USB2 > /proc/acpi/wakeup
echo USB3 > /proc/acpi/wakeup
echo EUSB > /proc/acpi/wakeup
echo PS2K > /proc/acpi/wakeup

exit 0

Lenovo G550L and kubuntu 10.10 RC

Friday, October 8th, 2010

Yesterday I installed kubuntu 10.10 RC on a Lenovo G550L. I was a bit disapointed that the Notebook has intel CPU,GPU and Chipset but WLAN is Broadcom :-( It also did not have a cardreader like some other 550 models have. But it has 3 x USB, that’s better than the G530 which has only one.

Kubuntu installation went fine. Broadcom wireless works. But after running for some minutes it becomes extremely slow. In gkrellm you can see proc going very high. shutdown takes more that 2 minutes. Assuming that the Xorg driver did not get worse since ubuntu 10.4 I guess it’s a KDE/kwin problem. In a few days I’ll upgrade to the final version. Until them I use ubuntu 10.04 with gnome, where I did not experience such problems.

Hercules Webcam Classic und (k)ubuntu Linux 9.10 (karmic)

Saturday, December 19th, 2009

Die Cam wird automatisch erkannt, es werden die Module gspca_main und gspca_ov519 geladen.
So funktioniert die Cam z.B. mit cheese und vermutlich jeder v4l2 Anwendung, aber nicht mit skype. Workaround fuer skype:

LD_PRELOAD=/usr/lib/libv4l/v4l1compat.so skype

avrdude ohne root/su/sudo

Sunday, November 23rd, 2008

normalerweise kann man avrdude nur als root benutzen. Ich hab das auf meinem Ubuntu Notebook mal so geändert:

In /etc/udev/rules.d/40-permissions.rules
eine Zeile hinzugefügt:


# USB serial converters
SUBSYSTEM=="usb_device", GOTO="usb_serial_start"
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", GOTO="usb_serial_start"
GOTO="usb_serial_end"
LABEL="usb_serial_start"
ATTRS{idVendor}=="0403", ATTRS{idProduct}=="6001", \
MODE="0660", GROUP="dialout"
# avrdude, usbasp:
ATTRS{idVendor}=="16c0", ATTRS{idProduct}=="05dc", \
MODE="0660", GROUP="dialout"

LABEL="usb_serial_end"

Mein usbasp hat diese USB-Id: 16c0:05dc und
der erste ubuntu-user ist in der Gruppe dialout – bei mir funktioniert’s so.

xautolock

Saturday, September 27th, 2008

Um die Umwelt zu schonen und Energiekosten zu senken, ist es sinnvoll, wenn sich ungenutzte PC Arbeitsplätze selbst ausschalten. Zu diesem Zweck habe ich das Programm xautolock gefunden. Ein normaler user darf aber nicht poweroff, shutdown oder halt ausführen, daher habe ich es mit sudo kombiniert. Die $HOME/.profile sieht jetzt so aus:


#!/bin/bash

/usr/bin/xautolock -bell 100 -notify 120 -killtime 60 -killer "sudo poweroff" -time 60 -locker "kdialog --msgbox 'This PC will turn itself off if you dont use it within the next 60 minutes' " &

und die /etc/sudoers:

Cmnd_Alias SYSTEM = /sbin/shutdown, /sbin/halt, /sbin/reboot, /sbin/poweroff

# Defaults (?)
Defaults !lecture,tty_tickets,!fqdn

# User privilege specification
root ALL=(ALL) ALL

# ubuntu:
# Members of the admin group may gain root privileges
%admin ALL=(ALL) ALL

gast ALL = NOPASSWD: SYSTEM

Dabei ist die richtige Reihenfolge der Zeilen wichtig, also erst die %admin-Zeile und dann die Zeile für den User gast

Bei einer kubuntu Version (feisty) funktioniert das, bei einer anderen nicht,
möglicherweise wird .profile nicht ausgeführt – ich muss das noch prüfen.

3 webcams gleichzeitig

Friday, June 27th, 2008

Ich versuche gerade 3 Webcams gleichzeitig an meinem Notebook zu betreiben. 2 hatte ich schon mal, beide mit effectv. Heute mag effectv kein cpia, also effectv für die Philips (gspca) und gqcam für die cpia.

Der ov51x-jpeg Treiber für die dritte Cam meldet schon, dass er nicht so richtig glücklich ist:[11083.825866] ov51x-jpeg-1.5.8/ov51x-jpeg-core.c: init isoc: usb_submit_urb(0) ret -28

und die Anwendung gibt diesen lustigen Fehler aus:

gqcam -v /dev/video2
/dev/video2: No space left on device

Dann hab’ ich mal die Reihenfolge geändert: Erst die ov519 und dann die gspca. Für einen kurzen Moment hatte ich alle 3 laufen, dann Kernel-panic (eingefrorenes Bild, blinkende LEDs).

Philips Webcam SPC 715NC

Friday, June 27th, 2008

Weil ich im Web keine Infos zu dieser Webcam fand, schreibe ich es hier: Die Webcam funktioniert mit Ubuntu 8.04, Treiber: gspca. Sie funktioniert auch in Skype. Den Treiber musste ich nicht selber installieren oder compilieren, er kommt aus dem Paket linux-ubuntu-modules-2.6.24-16-generic

lsusb:
ID 0471:0330 Philips

dmesg:

[ 58.595434] /build/buildd/linux-ubuntu-modules-2.6.24-2.6.24/debian/build/build-generic
/media/gspcav1/gspca_core.c: USB GSPCA camera found. SONIX JPEG (sn9c1xx)
[ 58.597412] usbcore: registered new interface driver gspca
[ 58.597424] /build/buildd/linux-ubuntu-modules-2.6.24-2.6.24/debian/build/build-generic
/media/gspcav1/gspca_core.c: gspca driver 01.00.20 registered

Zunächst hatte die Cam nicht funktioniert, vielleicht lag es am älteren Kernel oder daran, dass sie nicht schon beim boot angeschlossen war.

kubuntu linux on Fujitsu Siemens AMILO Pi 2530

Tuesday, June 17th, 2008

Heute kam ein Newbie mit einem AMILO Pi 2530 zum LUG Treffen. Wir haben versucht, kubuntu 8.04 von der alternate-CD zu installieren. Installation lief problemlos durch, angeblich wurden auch deutsche Sprachpakete aus dem Internet nachgeladen?!. Nach Installation & reboot: schwarzer Bildschirm :-( – Gut, das der Newbie nicht alleine war. Wir starten im recovery modus, Ich schau’ mir die xorg.conf an – kein Treiber eingetragen – Auto-Erkennung – wie das neuerdings so üblich ist – aber offenbar in diesem Fall nicht funktioniert. Ich trag’ Driver "vesa" ein und bekomme ein KDE in akzeptabler Auflösung. Leider kein Netzwerk – weder über Ethernet Kabel (Realtek 8101) noch über WLAN (Intel 3945ABG). Für Realtek gibt es wohl einen Closed-Source-Treiber :-( – besser als nix, aber nicht schön. Mit WLAN haben wir uns nicht intensiv beschäftigt, nur gesehen , dass es mit knetwokmanager automatisch nicht klappt. Auf meinem Notebook scheint alles nötige vorhanden zu sein: das Kernelmodul
/lib/modules/2.6.22-14-generic/ubuntu/wireless/ipw3945/ipw3945.ko , die Frimware /lib/firmware/2.6.22-14-generic/ipw3945.ucode
und auch der scheinbar nötige Deamon /sbin/ipw3945d-2.6.22-14-generic.
Wir werden nächste Woche nochmal versuchen die Probleme zu lösen – vielleicht mit openSuse 11 – in der Hoffnung auf aktuelle Treiber und bessere Hardware-Erkennung.

Endlich 3D mit ATI RV100 QY [Radeon 7000/VE]

Friday, June 6th, 2008

Ich hatte es vor ein paar Jahren schon mal erfolglos probiert. Dann hab’ ich gesehen, dass es in Sidux funktioniert, wusste nur nicht wie und warum. Verwirrend ist auch, dass es von ATI (wie bei Nvidia) prorietäre Teiber gibt, diese aber nicht benötigt werden (erst ab Radeon 8500?)
Benutzt wird das ganz normale ati Modul von xorg und das Kernelmodul “radeon” welches beim (debian) standard Kernelpaket enthalten ist.

PCI-ID: 1002:5159

google earth zentral für alle user installieren

Friday, June 6th, 2008

entweder von der offiziellen download Seite holen, oder das paket von medibuntu benutzen.

GOOGLEEARTH_DATA_PATH=/usr/local/bin/google-earth/ googleearth %f