Archive for the 'kubuntu' Category

neues zum Thema Unichrome Pro & Linux

Tuesday, May 27th, 2008

Bisher dachte ich , es gibt nur 2 Quellen für (VIA/S3) Unichrome 3D Treiber: openchrome und viarena. Heute fand ich eine dritte Anlaufstelle: linux.via.com.tw Dort fand ich einen (closed source) Treiber für Ubuntu 8.04. Installation war einfach und erfolgreich. crrcsim und HELI-X laufen. compiz auch, aber mit ein paar Bildstörungen – kann man vielleicht mit Optionen in xorg.conf noch lösen. Google Earth will leider nicht starten – mit openchrome lief es. Vielleicht probier’ ich mal eine ältere Version von Google Earth. Die Videoplayer mplayer und totem funktionieren auch korrekt. Ausnahme: miro – aber das ist nichts neues für mich. Am externen VGA Anschluss kommt auch noch nix ‘raus.

Nachtrag: Der externen VGA Ausgang funktioniert, wenn der Monitor beim einschalten des Notebooks angeschlosssen ist.

Lust und Frust mit Via Unichome Pro IGP

Sunday, May 11th, 2008

wie ich gestern nacht schrieb, gibt’s seit dem Upgrade auf Kubuntu 8.04 Probleme mit dem openchrome Treiber. Ich benutze jetzt erstmal “fbdev” in xorg.conf und vga=0x317 in /boot/grub/menu.lst (so macht es auch die Suse Live DVD) und warte mal ab ob’s demnächst bei Openchrome einen Bugfix oder bei Viaarena ein Binary für 8.04 gibt.

Bei meinem nächsten Notebook werde ich darauf achten, dass der Grafikchip möglichst von intel, AMD/ATI oder nvidia ist. Hardware-beschleunigtes 3D ist schon ganz nett für GoogleEarth, Flugsimulatoren und Quake.

upgrade auf kubuntu 8.04

Sunday, May 11th, 2008

Gestern war ich mutig und habe ein (online-)upgrage von Kubuntu 7.10 auf 8.04 gemacht – Ohne vorher ein full Backup zu machen. Es klappte relativ gut. Einzige Ausnahme: der Treiber für meine Grafikkarte: UniChrome Pro IGP [1106:3344] (rev 01). Ein Anfänger würde jetzt wieder mit 800×600 VESA dastehen. Auf einer nicht korrekt arbeitenden Textconsole – die untersten Zeilen sind unsichtbar – habe ich meine xorg.conf bearbeitet und dort openchrome eingetragen. KDE ist jetzt wieder benutzbar, allerdings habe ich seit dem upgrade “redraw” Darstellungsfehler, besonders stark in kmail & amarok, kaum in firefox. Fehlerlos laufen z.B. TVBrowser(java-programm) und skype. Interessant: kmail nutzt das ältere /usr/lib/libqt-mt.so.3, skype benutzt das neue libQtGui.so.4. Ob es schon eine KDE4-Version von kmail gibt ? Später werde ich auch mal xfce/xubuntu-desktop und gnome probieren.

NX als VNC-Ersatz

Saturday, December 22nd, 2007

Im Linuxmagazin lese ich gerade, dass NX seit Version 3.x auch das kann was ich bisher so vermisste und bisher mit vnc, x11vnc, krfb… gelöst habe: desktop sharing / session shadowing. Das brauche ich für mindestens 2 Anwendungsfälle: User Helpdesk und “pädagogisches Netzwerk”. Die installation der .deb Pakete http://www.nomachine.com/ unter Kubuntu 7.04 und 7.10 verlief problemlos. Will man nun auf den laufenden X11(KDE,Gnome,..) Desktop eines Users zugreifen, wählt man im NX-Client bei Desktop statt Unix Shadow. Weitere fancy features wie z.B. die Umleitung von Sound oder Cups-Druckern habe ich noch nicht getestet.

kernel module kompilieren – the Debian way

Sunday, February 25th, 2007

bequem und schmerzlos, geht bei Ubuntu genauso.

apt-get install  linux-kernel-headers module-assistant

module-assistant build hostap

module-assistant install hostap

modprobe hostap