Archive for the 'wlan' Category

64×8 rote LEDs

Thursday, June 15th, 2017

Anno 1993 habe ich aus 8 LED Boards ein 64×8 LED Display gebaut. Ein einzelnes Board sieht so aus:

LED Streifen

Ein LED Board ist ein horizontaler Streifen mit 64 LEDs, 8 x 74LS164N Schieberegister, einem 74LS14 und einem BD 244 Transistor (für Blank und LED Strom)

Damals wurde es mit dem (“Centronics” / Parallelport ) Duckerausgang eines Atari ST angesteuert: 8 Datenleitungen (für jede Zeile eine) eine Taktleitung und 1 x blank. Der Atari hat Buchstaben mit einstellbarer Geschwindigkeit scheibchenweise von rechts ‘rein geschoben. Der Atari ST war also der erste Controller für dieses LED Display.

Ungefähr 10 Jahre später habe ich das Display mit einem ATMEL ATmega32 und der “2D Borg” Software von www.das-labor.org angesteuert. Die Firmware hat Treiber für verschiedene Displays. Damit die Hardware besser zur Firmware passt, habe ich die 8 Taktleitungen aufgetrennt und die 8 Datenleitungen zu einer zusammengeführt. Das sah dann so aus:

Weitere >10 Jahre später (2017) habe ich die Schaltung wieder modifiziert, weil ich das Display mit einem ESP8266 steuern möchte. Diesmal verbinde ich 7 x Data out (Pin 13) des letzten Schieberegisters eines Streifens mit Data In des darunter liegenden Streifen. Dadurch benötige ich nur noch 3 IO Pins des Microcontrollers statt bisher 10. Ein erster Test mit einem Arduino war erfolgreich:



FN LED Baord 1000/1
Stecker1
1 -
2 GND
3 clear/reset: 1k Ohm pull up nach +5V
4 clock
5 blank (PWM)
6 -
7 Data In

Stecker2
8 Data Out
9 clock
10 clear/reset
11 +5V
12 +5V
13 GND
14 GND

Lenovo G550L and kubuntu 10.10 RC

Friday, October 8th, 2010

Yesterday I installed kubuntu 10.10 RC on a Lenovo G550L. I was a bit disapointed that the Notebook has intel CPU,GPU and Chipset but WLAN is Broadcom :-( It also did not have a cardreader like some other 550 models have. But it has 3 x USB, that’s better than the G530 which has only one.

Kubuntu installation went fine. Broadcom wireless works. But after running for some minutes it becomes extremely slow. In gkrellm you can see proc going very high. shutdown takes more that 2 minutes. Assuming that the Xorg driver did not get worse since ubuntu 10.4 I guess it’s a KDE/kwin problem. In a few days I’ll upgrade to the final version. Until them I use ubuntu 10.04 with gnome, where I did not experience such problems.

Wireless N

Wednesday, February 24th, 2010

Ich teste gerade 2 neue USB WLAN Sticks:
1.) ein weisser LogiLink WL0049
lsusb:
148f:3070 Ralink Technology, Corp.

2.) ein LogiLink WL0054 mit reverse-SMA Anschluss für externe Antenne

lsusb: 148f:3070 Ralink Technology, Corp.
dmesg:
usbcore: registered new interface driver rt2870

Der Chip ist also offenbar gleich, also auch der Treiber. Sowohl bei Knoppix 6.2 als auch bei ubuntu 9.10 ist ein Eintrag in /etc/modprobe.d/blacklist.conf nötig:
blacklist rt2800usb

lsmod:

rt2870sta 488820 1
rt2x00lib 29756 0
input_polldev 3716 1 rt2x00lib
...

Acer Extensa 5220

Wednesday, April 8th, 2009

sidux 2009-1

Alles funktioniert, ausser WLAN. lspci zeigt den WLAN Chip als BCM4312(PCI ID: 14e4:4315) Einen funktionierenden (closed source) WLAN-Treiber gibt’s hier: http://www.broadcom.com/docs/linux_sta/.
Kompilieren und installieren des Treibers war problemlos. Man bentigt kein acerhk (Acer Hotkeys)

Knoppix 6.1

Zunchst keine 3D-Desktop Effekte. compiz sagt: “Blacklisted PCIID 8086:2a02”.
So kann man compiz nachtrglich starten:
SKIP_CHECKS=yes compiz --replace

Die Tasten fr Bildschirmhelligkeit funktionieren nicht. Bei sidux klappt’s.

WLAN:
mit dem b43-Treiber und b43-fwcutter hatte ich keinen Erfolg. Leider ist auch kein ndiswrapper Modul enthalten.
Ich habe den Knoppix Kernel (2.6.28.4) und auch 2.6.29-1-686(Debian Sid) probiert: Ich konnte keine Module kompilieren, weder ndiswrapper noch hybrid_wl. Immer das gleiche Problem:
/usr/src/linux-headers-2.6.29-1-common/arch/x86/Makefile_32.cpu: file not found

Bluetooth – hab ich nicht getestet

SD Cardreader: Normale SD Karte hat funktioniert, 2 verschiedene micro SD Karten mit Adapter wurden nicht erkannt?! – mit einem externen USB Cardreader funktionieren beide(auch mit Adapter).

Was ich an dem Gert mag:

  • geringer Preis
  • wird ohne Windows geliefert
  • DL DVD writer kann auch DVD-RAM lesen
  • IRDA
  • intel GMA Grafik

Was mir nicht gefllt:

  • das vorinstallierte Linpus hat keine GUI
  • Das Display spiegelt
  • Die Ethernetbuchse wackelt, hat nur manchmal Kontakt – kalte Ltstelle ?

Kubuntu und bcm43xx

Sunday, October 22nd, 2006

Habe heute german-kubuntu-alternate-6.06.1-i386 auf meinem Amilo Pro v2030 installiert und spiele nun seit ein paar Stunden damit ‘rum. Obwohl der Kernel die Version 2.6.15-26 hat, ist trotzdem der freie bcm43xx Treiber für den eingebauten Broadcom BCM4318 [AirForce One 54g] dabei. Mit adept lassen sich bequem weitere Software-Quellen (universe, multiverse) aktivieren und z.B. das Tool bcm43xx-fwcutter istallieren. Aus dem Netz habe ich mir die Firmware wl_apsta.o besorgt und mit
bcm43xx-fwcutter -w /lib/firmware wl_apsta.o extrahiert & installiert.
Dann einmal Treiber ‘raus & wieder rein:
rmmod bcm43xx
modprobe bcm43xx

Das schicke wlanassistant hat mir dann meine beiden Accesspoints angezeigt und ich konnte mich verbinden.