64×8 rote LEDs

June 15th, 2017 arduino, electronics, hardware, wlan

Anno 1993 habe ich aus 8 LED Boards ein 64×8 LED Display gebaut. Ein einzelnes Board sieht so aus:

LED Streifen

Ein LED Board ist ein horizontaler Streifen mit 64 LEDs, 8 x 74LS164N Schieberegister, einem 74LS14 und einem BD 244 Transistor (für Blank und LED Strom)

Damals wurde es mit dem (“Centronics” / Parallelport ) Duckerausgang eines Atari ST angesteuert: 8 Datenleitungen (für jede Zeile eine) eine Taktleitung und 1 x blank. Der Atari hat Buchstaben mit einstellbarer Geschwindigkeit scheibchenweise von rechts ‘rein geschoben. Der Atari ST war also der erste Controller für dieses LED Display.

Ungefähr 10 Jahre später habe ich das Display mit einem ATMEL ATmega32 und der “2D Borg” Software von www.das-labor.org angesteuert. Die Firmware hat Treiber für verschiedene Displays. Damit die Hardware besser zur Firmware passt, habe ich die 8 Taktleitungen aufgetrennt und die 8 Datenleitungen zu einer zusammengeführt. Das sah dann so aus:

Weitere >10 Jahre später (2017) habe ich die Schaltung wieder modifiziert, weil ich das Display mit einem ESP8266 steuern möchte. Diesmal verbinde ich 7 x Data out (Pin 13) des letzten Schieberegisters eines Streifens mit Data In des darunter liegenden Streifen. Dadurch benötige ich nur noch 3 IO Pins des Microcontrollers statt bisher 10. Ein erster Test mit einem Arduino war erfolgreich:



FN LED Baord 1000/1
Stecker1
1 -
2 GND
3 clear/reset: 1k Ohm pull up nach +5V
4 clock
5 blank (PWM)
6 -
7 Data In

Stecker2
8 Data Out
9 clock
10 clear/reset
11 +5V
12 +5V
13 GND
14 GND

Epoptes 0.5.10

March 19th, 2017 linux, skolelinux, ubuntu

Seit Version 0.5.9 hat epoptes “automatic client reconnecting”
Bei älteren Versionen konnte man Clients nicht steuern wenn der Client gestartet wurde, bevor der Server gestartet ist. Das Problem ist seit Version 0.5.9 behoben.

Auf einem Test-Server hatte ich ein Problem mit epoptes/ui/notifications.py , was sich aber durch auskommentieren einiger Zeilen bzw. Einfügen von “pass” Befehlen lösen konnte.

http://www.epoptes.org/

Miles & More

January 20th, 2017 fly

Weil ein Großteil meiner Meilen bald verfallen währen, habe ich 12500 Meilen gegen einen Eurowings Flug eingetauscht. Normaler Flugpreis: €80 + €15 für Gepäck. Alternativ: 12500 Meilen + €39.- für Flughafengebühren + Gepäck. In meinem Beispiel sind also 12500 Meilen nur 56€ wert.
Daraus ergibt sich der Wert einer Meile: 0,00448 € Ich finde das sehr enttäuschend! Ich hatte gelesen, dass 10.000 Meilen angeblich 100€ Wert seien, also mehr als doppelt so viel wie in meinem konkreten Fall.

Laut diesem Blogpost hätte ich meine Meilen besser im World-Shop ausgegeben, ist natürlich fraglich, ob ich da irgendwas finde, was ich wirklich haben möchte.

https://meilenschwund.wordpress.com/meilenwert/

Firefox spielt diverse Videos nicht mehr

December 24th, 2016 linux

Das hat geholfen:


apt update
apt install firefox libav-tools libavcodec-extra libavcodec-extra-54

Orange Pi one und Armbian Linux

November 18th, 2016 debian, electronics, linux

Hab mir bei AliExpress einen Orange Pi one gekauft. Orange Pi one ist ein Linux- oder Android-Computer vergleichbar mit dem Raspberry Pi 2 oder Raspberry 2 Zero. Lieferzeit war 2,5 Wochen. Der Orange Pi one ist mit €12,73 inkl. Versand erheblich günstiger als ein Raspberry Pi.

Vorteile:

  • Preis
  • Open Source
  • Geschwindigkeit
  • 4K Video @30fps
  • GPIO ist Raspberry Pi kompatibel
  • Lötpunkte für analog Audio & Video und 2 weitere USB Ports vorhanden

Nachteile:

  • nur 512MB RAM
  • Stromversorgung nur über 1,7mm Rundstecker
  • nur 1 USB + 1 USB OTG
  • SD Karten Images für Raspberry Pi kann man nicht verwenden
  • funktioniert nicht mit HDMI nach DVI Adapter (es gibt einen Patch dafür)
  • CPU kann unter Vollast sehr heiß werden (wie Raspberry Pi3)
  • außer HDMI kein zusätzlicher Anschluß für LCD

Ich habe mir mit “dd” 3 micro SD Karten zum testen gemacht:

  • Lubuntu_1404_For_OrangePiPC_v0_8_0
  • Raspbian_For_OrangePi_PC_v0_8_0
  • Armbian_5.20_Orangepione_Debian_jessie_3.4.112

Alle 3 Images funktionieren. SD Cards 2GB, 8GB und 32GB, Class 4 und 10 funktionieren.

Alle 3 Images starten mit 720p (1280×720) – kann die Hardware kein auto-detect ?

Für das “headless server” Armbian Image genügt eine 2GB Karte, die anderen brauchen mindensten 4GB.

Bei Raspbian und Armbian muss man kein Display/Tastatur/Maus anschliessen, man kann sich übers Netzwerk per ssh anmelden.

Bei Armbian leuchte die grüne LED. Wenn sie blinkt kann man sich das erste Mal per ssh anmelden und ein neues root passwort vergeben (default root-passwort: 1234)

Bei Raspbian und Lubuntu leuchtet die rote LED dauerhaft.


root@orangepione:~# armbianmonitor -h
Usage: armbianmonitor [-h] [-b] [-c $path] [-d] [-m] [-p] [-r] [-u]

############################################################################

Use armbianmonitor for the following tasks:

armbianmonitor -b switches between verbose and normal boot
armbianmonitor -c /path/to/test performs disk health/performance tests
armbianmonitor -d tries to upload debug disk info to improve armbianmonitor
armbianmonitor -m provides simple CLI monitoring
armbianmonitor -p tries to install cpuminer for performance measurements
armbianmonitor -r tries to install RPi-Monitor
armbianmonitor -u tries to upload armhwinfo.log for support purposes

############################################################################

Your display settings are currently 720p (1280x720). To change this use the
h3disp utility. Do you want to change display settings now? [nY]

Usage: h3disp [-h/-H] -m [-d] [-c [0-2]]

############################################################################

This is a tool to set the display resolution of your Orange
Pi by patching script.bin.

In case you use an HDMI-to-DVI converter please use the -d switch.

The resolution can be set using the -m switch. The following resolutions
are currently supported:

480i use "-m 480i" or "-m 0"
576i use "-m 576i" or "-m 1"
480p use "-m 480p" or "-m 2"
576p use "-m 576p" or "-m 3"
720p50 use "-m 720p50" or "-m 4"
720p60 use "-m 720p60" or "-m 5"
1080i50 use "-m 1080i50" or "-m 6"
1080i60 use "-m 1080i60" or "-m 7"
1080p24 use "-m 1080p24" or "-m 8"
1080p50 use "-m 1080p50" or "-m 9"
1080p60 use "-m 1080p60" or "-m 10"
1080p25 use "-m 1080p25" or "-m 11"
1080p30 use "-m 1080p30" or "-m 12"
1080p24_3d use "-m 1080p24_3d" or "-m 13"
720p50_3d use "-m 720p50_3d" or "-m 14"
720p60_3d use "-m 720p60_3d" or "-m 15"
1080p24_3d use "-m 1080p24_3d" or "-m 23"
720p50_3d use "-m 720p50_3d" or "-m 24"
720p60_3d use "-m 720p60_3d" or "-m 25"
1080p25 use "-m 1080p25" or "-m 26"
1080p30 use "-m 1080p30" or "-m 27"
4kp30 use "-m 4kp30" or "-m 28"
4kp25 use "-m 4kp25" or "-m 29"
800x480 use "-m 800x480" or "-m 31"
1024x768 use "-m 1024x768" or "-m 32"
1280x1024 use "-m 1280x1024" or "-m 33"
1360x768 use "-m 1360x768" or "-m 34"
1440x900 use "-m 1440x900" or "-m 35"
1680x1050 use "-m 1680x1050" or "-m 36"

Two examples:

'h3disp -m 1080p60 -d' (1920x1080@60Hz DVI)
'h3disp -m 720i' (1280x720@30Hz HDMI)

You can also specify the colour-range for your HDMI-display with the -c switch.

The following values for -c are currently supported:

0 -- RGB range 16-255 (Default, use "-c 0")
1 -- RGB range 0-255 (Full range, use "-c 1")
2 -- RGB range 16-235 (Limited video, "-c 2")

############################################################################

nicht mehr schweigen!

November 10th, 2016 politik

In the End, we will remember not the words of our enemies, but the silence of our friends.

Martin Luther King, Jr.

http://www.netz-gegen-nazis.de

http://dangerousspeech.org

Die US-Amerikaner haben einen Hassprediger zum Präsidenten gewählt. Das kann uns in Europa, in Deutschland auch passieren. Da habe ich echt keinen Bock drauf! Nazi-Deutschland 2.0 – nein danke!

Im Netz lebt jeder in seiner eigenen Filterblase, deshalb sehe ich hier kaum Hatespeech. Aber draußen in der “realen Welt” gibt es immer wieder Leute die fremdenfeindliche, rassistische Kommentare absondern und mir damit die Laune für restlichen Tag verderben. Meist schweige ich. Nicht weil ich zustimme, sondern weil es mich sprachlos macht. So viel Hass, so viel Dummheit. Die anderen schweigen auch. Ich weiß nicht warum. Ich denke es ist falsch zu schweigen. Ich werde mir was überlegen damit ich vorbereitet bin wenn mir das nächste Mal jemand mit seinem dummen Geschwätz den Tag verderben möchte.

Autobatterie geladen

October 2nd, 2016 fly

Es ist schon mehrfach passiert: Ich komme aus dem Urlaub zurück und die Autobatterie (Varta F17 Blue Dynamic 80Ah, 740A) ist leer. Mit Überbrückungskabel und ein paar Minuten Geduld konnten wir das Auto wieder starten. Ich bin dann 50 Minuten Autobahn und Landstraße gefahren, aber mit Licht, weil es schon dunkel war. Das hat diesmal nicht geholfen. Am nächsten Tag ging das Auto wieder nicht an. Die Bordspannung ist komplett zusammen gebrochen. Ich hab die Batterie ausgebaut und an mein 5A Ladegerät angeschlossen, welches ich normalerweise für den Modellflug nutze. Theoretisch: 80Ah/5A=20h Ladezeit. Praktisch, mit kurzen Pausen und Strömen zwischen 4A und 1A von 14:00 Uhr bis 7:00 Uhr, also ca. 17h. Wie viele Ah kann ich nicht sagen, weil ich mehrfach unterbrochen habe. Heute ging der Wagen wieder an. Mal die nächsten Tage und den Winter abwarten, wie es der Batterie geht. Sie ist erst ca. 3 Jahre alt.

landing the C42

June 5th, 2016 fly

Achte Flugstunde auf der C42. 10:00Uhr morgens. Anfängerwetter. Landung Nummer 11 bis 18. Abfangbogen schon ziemlich o.k. Aufsetzpunkt immer zwischen 100m und 200m hinter der Schwelle. Was ich noch falsch mache: Ich lande immer links von der Centerline und oft mit der Nase etwas nach links. Und ich vergesse oft, die Nase oben zu behalten, nachdem das Hauptfahrwerk aufgesetzt hat.

Dieses Video zeigt die Landungen 4 bis 10, vor 2 Wochen, teilweise mit Seitenwind.

feed flightradar24 and planefinder.net with one Raspberry Pi

May 23rd, 2016 fly, hardware, linux

First I installed fr24feed, which looks like a modified dump1090.


root@raspberrypi:/etc# cat fr24feed.ini
receiver="dvbt"
fr24key="XXXXXXXXXXXX"
path="/usr/lib/fr24/dump1090"
bs="yes"
raw="yes"
logmode="0"
mlat="yes"
mlat-without-gps="yes"

root@raspberrypi:/etc# service fr24feed status
[ ok ] FR24 Feeder/Decoder Process: running.
[ ok ] FR24 Stats Timestamp: 2016-05-22 22:52:07.
[ ok ] FR24 Link: connected [UDP].
[ ok ] FR24 Radar: T-XXXXX.
[ ok ] FR24 Tracked AC: 1.
[ ok ] Receiver: connected (1504210 MSGS/0 SYNC).
[ ok ] FR24 MLAT: ok [UDP].
[ ok ] FR24 MLAT AC seen: 0.

Then I installed pfclient

wget http://client.planefinder.net/pfclient_3.4.30_armhf.deb
dpkg -i pfclient_3.4.30_armhf.deb

…and configured it via the Web interface:
http://192.168.1.101:30053
Data Format: AVR-TCP
IP: localhost
port: 30002

Similar to dump1090 pfclient has a nice web-GUI with various views.

Then I installed piaware, which had some (tcl) dependencies:

wget http://de.flightaware.com/adsb/piaware/files/piaware_2.1-5_armhf.deb
dpkg -i piaware_2.1-5_armhf.deb
apt-get install -fy

I did not try piaware, because I don’t have a Flightaware accout yet.

Raspberry Pi als Türschild (singage display)

April 22nd, 2016 debian, electronics, linux

Basis: Raspbian “jessie”

Zunächst habe ich vergeblich an
/etc/xdg/lxsession/LXDE/autostart
und
/etc/xdg/lxsession/LXDE-pi/autostart

herumgefummelt.
Testen mit:
service lightdm restart

Keine dieser Dateien wird beachtet, denn es gibt:
/home/pi/.config/lxsession/LXDE-pi/autostart

Danach habe ich eine Weile gebraucht um herauszufinden, warum das auto-login plötzlich nicht mehr geht. Der Grund: Der Besitzer des Gerätes hatte die Karte ungünstig partitioniert: 3,6BG für das root-Dateisystem waren voll. Nun habe ich noobs installiert, das dauert zwar einmalig beim installieren von raspbian, aber so kann man später leicht einen “factory reset” durchführen, falls das mal nötig sein sollte.

In dieser Autostart-Datei habe ich den Aufruf des screensavers durch die Zeile
@startmozilla.sh ersetzt. Optional kann man für Fernwartung noch
@x11vnc hinzufügen.

/usr/local/bin/startmozilla.sh hat folgenden Inhalt:


sleep 5
xset dpms 0 0 0
xset -dpms
xset s 0 0
iceweasel &

Iceweasel muss nachinstalliert werden, optional auch x11vnc und unclutter:
apt-get update && apt-get install icewesel

Unclutter habe ich nicht benötigt. Es ist keine Maus angeschlossen und es erscheint kein Maus-Zeiger.

Mit
iceweasel -ProfileManager habe ich ein Profil erzeugt, welches in fullscreen startet (F11) und die gewünschte Webseite als Startseite hat. Ausserdem: Datenschutz-> Chronik-> niemals anlegen. Browser schließen mit Alt-F4

Alternativen zu dieser Lösung: Einfach mal “raspberry singage” in https://ixquick.com eingeben.