Alternativen zu Microsoft Word

Aus aktuellem Anlaß poste ich hier ein paar Quellen zu Alternativen zur meiner Meinung nach meistgehaßten Textverarbeitung, Microsoft WordMicrosoft Word.

TeX/LaTeX

Die erste Anlaufstelle für den deutschsprachelnden TeXniker ist sicher DANTE e.V., im anglophonen Raum ist es die TeX Users Group. Weitere Links bietet der LaTeX-Eintrag der Wikipedia. Als Standardwerk im deutschsprachigen Raum gilt Band 1 der LaTeX-Trilogie von Helmut Kopka.

Umfangreichere Linux-Distributionen bringen ein oder mehrere TeX-Distributionen mit, die verbreitetste dürfte teTeX sein.
Die klassischen UNIX-Editoren vi (in der Geschmacksrichtung Vim) und (X)Emacs lassen sich für eine bessere TeX-Unterstützung aufbohren, und von beiden gibt es auch Windows-Versionen. Für Vim gibt es hierfür Vim-LaTeX und tex.vim, für (X)Emacs AUCTeX. Außerdem gibt es die integrierte LaTeX-Umbebung Kile sowie den “WYSIWYM document processor” LyX, mit dem man nicht direkt im Quelltext arbeitet, sondern in einer Art Echtzeit-Vorschau vieles per Mausklick erledigen kann. Naja, wer’s braucht…

Während Linux die o. g. Software typischerweise “drin” hat, ist unter einem anderen Betriebssystem namens Windows unkomfortable Handarbeit bei Download und Installation angesagt. Die verbreitetste TeX-Distribution für Windows dürfte MiKTeX sein, Editoren wurden oben bereits genannt. Weitere Editoren und Frontends listet diese Seite auf. Bunte Klick-Oberflächen mit allerlei Pipapo wie z. B. Rechtschreibung versprechen LEd und WinTeX XP.

OpenOffice.org

OpenOffice.org (Wikipedia, Reaktorblog) ist ein Open-Source-Office-Paket, dessen Umfang vergleichbar mit dem von Microsoft Office ist, und das für viele Betriebssysteme verfügbar ist. Die enthaltene Textverarbeitung heißt Writer.
Für die bequeme Installation und Verfügbarkeit von Ergänzungen kann es sinnvoll sein, sich gleich eine CD herunterzuladen: die PrOOo-Box bringt z. B. gleich die Java-Runtime, Cliparts, Vorlagen und weitere Wörterbücher mit.
Mehr über OpenOffice kann man z. B. im OpenOffice.org-Wiki oder im OpenOffice.org Portal erfahren.

Hilfe, Word will nicht mehr, oder ich will Word nicht mehr

Kein Problem. OpenOffice kann Word-Dateien öffnen, auch solche die in Word kaputt erscheinen oder die Anwendung zum Absturz bringen. Wenn man lieber gleich auf LaTeX umsteigen möchte, kann man einen Blick hierhin werfen, insbesondere auf Converters from PC Textprocessors to LaTeX.

Freunden biete ich natürlich gerne Installationssupport für LaTeX und OpenOffice an :)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.