“Split”, von Lush

Heute ist sie eingetroffen, die längst überfällige Bereicherung meiner Audiothek, “Split”, von Lush. Eines von jenen Alben, für die die Repeat-Taste des CD-Players erfunden wurde.
Mit engelsgleichen Stimmen besingen Emma Anderson und Miki Berenyi die Tragödie der Existenz, getragen von wunderschönen, melancholiegesättigten Melodien. Musik, zu der man friedlich diese Welt verlassen möchte, was der Drummer, Chris Acland, dann auch tat. Vielleicht ließ er sich von der trügerischen Hoffnung leiten, die sich in der letzten Strophe des Albums ausdrückt:

“‘Cause when I die, die I’ll see you again”

Das erste Stück des Albums, “Light From A Dead Star”, trägt übrigens den Titel des Bildes auf dem Cover des Debütalbums “Unknown Pleasures” von Joy Division.

Links:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.